Parodontologie

Das Bindeglied zwischen Zahnmedizin und Medizin...

Erwiesen ist, dass Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodont) die allgemeine Gesundheit beeinträchtigen und die Anfälligkeit für bestimmte systemische Erkrankungen erhöhen bzw. deren Verlauf ungünstig beeinflussen können.

Viele Studien belegen bedeutende Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen einer Parodontitis und Allgemeinerkrankungen wie z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus oder der rheumatoiden Arthritis.

Parodontale Therapien und Prävention tragen somit zur Erhaltung der Gesundheit der Mundhöhle bei und können einen erheblichen Beitrag zur Allgemeingesundheit leisten. Behandlungen von Entzündungen des Zahnhalteapparates setzen systematisches Vorgehen voraus - nur so können wir erkrankten Patienten langfristig helfen.

Einer Parodontaltiefenbehandlung sollte immer eine Parodontalvorbehandlung vorausgehen. Zur Sicherung des Langzeiterfolgs werden die medizinisch notwendigen Kontrollen sowie die Re-Motivation in regelmäßigen Abständen alle 3 Monate durchgeführt..